de_DE

Meine
Aktivität in
aller Ruhe ausüben

Die nachfolgende interaktive Karte ermöglicht eine präzise Lokalisierung der Wildruhezonen, die für die Tierwelt eingerichtet wurden.

Achtung, einige von ihnen unterliegen strengen Regelungen!

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, nehmen Sie diese zur Kenntnis, bevor Sie Ihren Ausflug planen.

Konsultieren Sie auf jeden Fall vor Ort die vorhandene Beschilderung und befolgen Sie die darin enthaltenen Vorschriften.

Karte der empfindliche Gebiete Überschrift

In neuem Tab öffnen
Karte vergrößern
Karte einklappen

Schutzgebiete

Das ökologische Netzwerk Natura 2000 zielt darauf ab, seltene oder bedrohte Arten und natürliche Lebensräume in ganz Europa zu erhalten.
Dazu gehören besondere Schutzgebiete (BSG) zur Erhaltung der unter die Vogelschutzrichtlinie fallenden Arten. Sie besteht auch aus besonderen Erhaltungsgebieten (BEG) zur Schutz von Lebensräumen und Arten im Rahmen der Habitatrichtlinie.
Der Naturpark verfügt über 34 Standorte mit einer Fläche von insgesamt 68.872 ha, d.h. 24% seiner Gesamtfläche.

Mehr erfahren

Natura 2000

Natura 2000

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete

Die Initiative zur Einstufung als Naturschutzgebiet obliegt in Frankreich:

  • dem Staat: Nationale Naturschutzgebiete,
  • oder den Regionen: Regionale Naturschutzgebiete.

Über diese Unterschiede im Verwaltungsstatus hinaus, haben die Naturschutzgebiete dieselben Ziele und Merkmale: ein Gebiet, eine Verordnung und eine Verwaltungsinstanz.
Sie verfolgen drei untrennbare Ziele: Schutz der natürlichen Lebensräume, der Arten und des geologischen Erbes, Verwaltung der Gebiete und Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
Der Naturpark verfügt über 5 nationale und 5 regionale Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 5.500 ha, oder 1,8% seiner Fläche.

Mehr erfahren

Biotopschutzzonen werden unter der Aufsicht des Präfekten durch Präfekturverordnung eingerichtet und zielen auf die Erhaltung der Lebensräume von gesetzlich geschützten Tier- und Pflanzenarten. In der Präfekturverordnung zum Biotopschutz (APPB) sind die Aktivitäten aufgeführt, die zum Schutz der Lebensräume der betroffenen Arten verboten oder reglementiert sind.
15 der 20 auf dem Gebiet des Naturparks eingerichteten Biotopschutzzonen ermöglichen eine Erhöhung der Ruhe in hochsensiblen Gebieten. Sie repräsentieren 6.985 ha, d.h. 2,4% der Fläche des Naturparks.

Biotopschutzzonen

Biotopschutzzonen

Naturwaldreservate

Naturwaldreservate

Naturwaldreservate werden in staatlichen Wäldern unter der Aufsicht der für Landwirtschaft und Ökologie zuständigen Minister durch interministerielle Anordnung ausgewiesen. Es gibt zwei Arten von Naturwaldreservaten: so genannte „segregative“ Schutzgebiete (RBI), in denen die Waldnutzung zur Erhaltung des natürlichen Charakters eines Waldes verboten ist, und so genannte „integrative“ Schutzgebiete (RBDs), in denen waldbauliche Eingriffe erlaubt, aber im Wesentlichen auf den Erhalt der biologischen Vielfalt der Wälder ausgerichtet sind.
Im gesamten Naturpark wurden 15 Naturwaldreservate eingerichtet. In zwei dieser Reservate sind die menschlichen Aktivitäten reglementiert, um die Ruhe der Tierwelt zu erhalten. Sie repräsentieren 4.354 ha, d.h. 1,5% der Fläche des Naturparks.

Mehr erfahren

Überblick über die Vorschriften zur Einhaltung der Ruhe in den innerhalb des Naturparks gelegenen Naturschutzgebieten

  • Gemeinsame Vorschriften für alle Schutzgebiete:

   

 

  • Spezifische Vorschrift des Standorts in Bezug auf die Ruhe:

Zugang gesperrt
Auf ausgewiesenen Wegen bleiben
Hunde verboten
Hunde an der Leine erlaubt
Zelten verboten
Reglementierte Veranstaltungen
Reglementierter Überflug
Klettern verboten
Naturschutzgebiet
Frankenthal-Missheimle
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig, auch wenn sie an der Leine geführt werden
info
Nur auf dem Fernwanderweg GR5
info
Ganzjährig, einschließlich Biwak
info
Nur Veranstaltungen, die bei Ausweisung des Schutzgebietes bereits existierten.
info
Landen und Starten von Luftfahrzeugen verboten
info
Ganzjährig, mit Ausnahme der Martinswand
Massif du Ventron
info
Vom 15.12. bis 15.06. in der verstärkten Schutzzone Rouge-Rupt
info
vom 01.12. bis 30.06.
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig, einschließlich Biwak unabhängig von der Art der Unterkunft (auch Schutzhütten)
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
info
Das Überfliegen des Geländes mit einem Luftfahrzeug in einer Flughöhe von unter 300 m ist vom 01.03. bis 31.07 verboten.
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Tourbière de Machais
info
Ganzjährig in der Biotopschutzzone des Schutzgebiets
info
vom 01.12. bis 30.06.
info
Ganzjährig, auch wenn sie an der Leine geführt werden
info
Ganzjährig
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Ballons comtois
info
Ganzjährig in den verstärkten Schutzzonen Bravouse und Rossely
info
vom 15.12. bis 14.07.
info
Ganzjährig, auch wenn sie an der Leine geführt werden
info
Ganzjährig, einschließlich Biwak
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
(siehe nebenstehende .pdf Datei)
Tanet-Gazon-du-Faing
info
Ganzjährig in der verstärkten Schutzzone des Schutzgebietes
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Tourbière des Charmes
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig. Biwak nach Zustimmung der Gemeinde und Stellungnahme des Beirats erlaubt
info
Ausgenommen jährliche Veranstaltung in Thiéfosse und Stadtrundgang
Hautes-chaumes du Rothenbach
info
Sammeln von Beeren und Pilzen ausgenommen
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen auf ausgewiesene Wege beschränkt
info
Landen und Starten von Luftfahrzeugen verboten
Forêt des volcans de Wegscheid
info
Sammeln von Beeren und Pilzen ausgenommen
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen auf ausgewiesene Wege beschränkt
info
Landen und Starten von Luftfahrzeugen verboten
info
Ganzjährig
Collines de Rouffach
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Landen und Starten von Luftfahrzeugen verboten
Tourbière de la Grande Pile
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen auf ausgewiesene Wege beschränkt
Biotopschutzzone
Felswand am Ballon d‘Alsace
info
vom 15.02. bis 15.06.
Der Louschbach
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen verboten vom 01.12. bis 30.06.
info
Das Überfliegen des Geländes mit einem Luftfahrzeug in einer Flughöhe von unter 300 m ist verboten.
Langenfeldkopf-Klintzkopf
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen verboten vom 01.12. bis 30.06.
info
Das Überfliegen des Geländes mit einem Luftfahrzeug in einer Flughöhe von unter 300 m ist verboten.
Drumont - Tête de Fellering
info
vom 15.12. bis 15.07.
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen nur mit Genehmigung des Präfekten
Neufs-Bois
info
vom 15.12. bis 15.07.
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen nur mit Genehmigung des Präfekten
Ronde-Tête, Bramont
info
vom 15.12. bis 15.07.
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen nur mit Genehmigung des Präfekten
Carrières de l'Ostbourg
info
vom 02.02. bis 20.07.
info
vom 02.02. bis 20.07.
info
Hängegleiter vom 02.02. bis 20.07. verboten
info
vom 02.02. bis 20.07.
Carrière de Voegtlinshoffen
info
vom 02.02. bis 20.07.
info
vom 02.02. bis 20.07.
info
vom 02.02. bis 20.07.
La Tête des Faux
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen nur mit Genehmigung des Präfekten
Taennchel
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen verboten vom 01.12. bis 30.06.
info
Das Überfliegen des Geländes mit einem Luftfahrzeug in einer Flughöhe von unter 300 m ist verboten.
Forêt domaniale de la Haute Meurthe
info
vom 15.12. bis 15.07.
info
Ganzjährig
info
vom 15.12. bis 15.07.
Tourbière de Machais
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Veranstaltungen ganzjährig verboten
Partie sommitale du Grand Ballon
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Neue Veranstaltungen können nach Rücksprache mit dem Beirat auf der Straße zwischen dem Parkplatz am Grand Ballon und dem Gipfel der Diables Bleus organisiert werden.
info
Das Überfliegen des Geländes mit einem Luftfahrzeug in einer Flughöhe von unter 300 m ist verboten.
Kastelberg
info
Ganzjährig
See d'Urbès
info
Ganzjährig in der engeren Schutzzone
Naturwaldreservat
Chaume Charlemagne - Faignes Forie
info
Das ganze Jahr über, Sammeln auf der Parzelle 130 ausgenommen
info
Ganzjährig
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Deux Lacs
info
Ganzjährig in der Wildruhezone des Schutzgebiets
info
Ganzjährig nur in der Wildruhezone des Schutzgebiets
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
info
Ganzjährig, mit Ausnahme des Rocher Hans
Guebwiller
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Le Kertoff
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
info
Ganzjährig
Straiture
info
Ganzjährig
info
Ganzjährig
info
Genehmigungspflichtige Veranstaltungen