Sagten
Sie Ruhe?

Heute nutzen viele von uns die Natur für ihre Freizeitaktivitäten. Diese Nutzung kommt zu den seit langem bestehenden Erwerbstätigkeiten hinzu. Diese Aktivitäten müssen in Einklang gebracht werden, um den begrenzten Raum im Respekt vor den Bedürfnissen aller, ob Mensch oder Tier, zu teilen.

Das Programm „Quiétude Attitude“ zielt darauf ab, die Lage der Wildruhezonen allgemein bekannt zu machen. Es fördert einen respektvollen Umgang mit der Natur, um die Ruhe zu schützen, die das Wild zum Überleben benötigt.
Spezifische Kommunikationsmittel für Tourismus- und Freizeitfachleute ermöglichen es, Informationen zur Sensibilisierung an die breite Öffentlichkeit weiterzugeben.

Die gefährdete Tierwelt

Im Winter ist das Futter knapp und weniger nahrhaft. Tiere brauchen mehr Zeit für eine ausreichende Nahrungsaufnahme. Gleichzeitig sind die Tage kürzer und die Fortbewegung fällt in einer manchmal dichten Schneedecke schwerer. Die meisten Tiere überleben dank ihrer im Herbst angesammelten Fettreserven. So kann eine Gämse bis zum Ende des Winters die Hälfte ihres Gewichts verlieren. Daher müssen die Tiere ihren Energieverbrauch so weit wie möglich begrenzen, damit sie Chancen haben, den Winter zu überstehen.

Stress und Flucht, die durch jede Störung ausgelöst werden, verursachen zusätzliche Energieverluste, die das Überleben der empfindlichsten Arten gefährden können.
Im Frühjahr und zu Beginn des Sommers, während der Brut- und Aufzuchtzeit, ist die Tierwelt ebenfalls besonders empfindlich. Wiederholte Störungen können die Ernährung der Jungen beeinträchtigen oder sogar zur Aufgabe der Brut führen.

Wir sind alle Akteure
Alle sind für Ruhe verantwortlich

Die Botschaft des Programms „Quiétude Attitude“ richtet sich an alle Besucher des Parks: Fachleute, Urlauber, Einheimische.
Ziel ist es, die Lage empfindlicher Gebiete so weit wie möglich bekannt zu machen und rücksichtsvolles Verhalten zu fördern, um die Ruhe der Tierwelt zu wahren.

Besucher, Anwohner des Naturparks, Fachleute?

Halten Sie Ruhe ein! Identifizieren Sie empfindliche Gebiete und verhalten Sie sich rücksichtsvoll!

Sozio-ökonomische Akteure

Die bevorzugten Partner des Programms sind Fachleute aus den Bereichen Tourismus und Freizeit: Wintersportgebiete, Ausrüstungsverleiher, Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe, Wanderführer und Sportverbände. Für sie wurden eigene Kommunikationsmittel zur Information und Beratung ihrer Kunden geschaffen.

Werden auch Sie Partner des Programms und geben Sie die Information an Ihre Kunden weiter!
Sie müssen lediglich ein Partnerschaftsformular ausfüllen das Ihnen den Zugriff auf einen reservierten Bereich ermöglicht, in dem Sie die Kommunikationsmaterialien zum Programm herunterladen können.

Arten, auf die das Programm ausgerichtet ist

Das Programm Quiétude Attitude betrifft die gesamte wilde Fauna. Folgende Arten sind bekanntlich am anfälligsten für Störungen:

Das Auerhuhn

Der Wanderfalke

Der Kolkrabe

Der Uhu

Die Fledermaus

Die Gämse